Mittwoch, 24. Februar 2016

Jardim Tropical Monte Palace






Botanischer Garten im Januar? Lohnt sich das? Das war die Frage, die wir uns vor unserem Besuch im Jardim Tropical Monte Palace stellten.

Uns erwartete eine tolle Vegetation, ob heimisch oder exotisch. Wer sich für Pflanzen interessiert ist hier zu jeder Jahreszeit richtig.





Unter einem dichten Baumbestand dehnen sich Anpflanzungen von Azaleen und Klivien aus.





Mir gefiel vor allem die umfangreiche Sammlung von Palmfarnen. Sie wirken wie aus einer anderen, längst vergangenen Zeit.












Eine mit Treppen durchzogene Schlucht wurde mit Buddhafiguren, Pagoden und Teichen zum Orientalischen Garten.









 Der fernöstliche Stil des Gartens ist  unübersehbar und findet sich an jeder Ecke des Gartens wieder. Immer wieder überquert man leuchtend rote Brücken in fernöstlicher Bauweise.



Einer von mehreren knorrigen 2000 Jahre alten Olivenbäumen, die in Portugal vor der Überflutung durch einen Staudamm gerettet wurden.






Ein entscheidender Punkt ist natürlich der Blick über die Stadt. 






Umgeben von üppiger tropischer Vegetation findet ihr hier auch eine der bedeutendsten Kachelsammlungen Portugals. Die Azulejos repräsentieren mehrere Jahrhunderte und stammen aus Palästen, Kirchen, Kapellen und Privatbesitzen des früheren portugiesischen Imperiums. Sie  wurden von dem heutigen Besitzer José Berardo gesammelt.






Sitz der Berardo-Stiftung, die sich u.a. um den Umweltschutz kümmert.



Besonders schön fanden wir die große  Orchideensammlung. Alle Orchideen wachsen im Freien.



Sie stehen in Töpfen und werden im Sommer beschattet um in der heißen Sonne nicht zu verbrennen.




Das leuchtende Rot stammt nicht von Blütengewächsen, sondern von roten Blattpflanzen.




Ob Farn oder Datteln, alles ist riesengroß.






Mit diesen schönen weißen Azaleen verabschiede ich mich heute.

Kommentare:

  1. Liebe Anette,
    wunderschön deine Bilder vom botanischen Garten,
    so vielfältig und diese Palmfarne gefallen mir
    sehr gut.
    Danke fürs Teilen und einen sonnigen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  2. I don’t understand German but from the words of the title, I came to know this is about a tropical garden. (You can put translator on the sidebar from “rayout”.) I simply wonder how tropical plants survive outside, not in the greenhouse, in the middle of winter. You must have a super happy time strolling around the flowers.

    Yoko

    AntwortenLöschen
  3. schön deine Bilder vom Tropical Garden zu sehen und in Erinnerungen zu schwelgen, wir waren schon 2x dort und es war immer sehr schön
    Viele Grüße ina

    AntwortenLöschen